Bild: Baby mit Stoffwindel

Jede Windel zählt ...

Für alle Eltern, Großeltern, Betreuungspersonen und sonst interessierte Menschen, die gerne mehr über das Verwenden von Stoffwindeln bei Babys und Kleinkindern, dessen Vorteile, jede Menge Tipps & Tricks erfahren möchten oder einfach nur im Dschungel der verschiedenen Windelsysteme das Passende herauszufinden, biete ich den Stoffwindel-Workshop an.

Wussten Sie z. B., dass ...

  • 5 - 10% des deutschen Müllaufkommens durch Wegwerfwindeln erzeugt werden! Bei einer Wickelzeit von 3 Jahren sind das etwa 4500 Windeln pro Kind. Dem gegenüber stehen 25 Stoffwindeln. Also, egal ob komplett, teilzeit oder nur ab und zu:
    jede Windel, die gespart wird, zählt, um unsere Umwelt zu entlasten und sie dafür etwas bunter zu gestalten.
  • Wegwerfwindeln nicht nur Nässe speichern, sondern auch Wärme. So tragen sie dazu bei, dass Keime und Pilze einen idealen Nährboden haben und begünstigen die Entstehung von Windelsoor. Stoffwindeln sind atmungsaktiv! Selbst die mit PUL (Polyurethanlaminat) beschichteten Windeln lassen mehr Luft an Babys Po, wodurch die Temperatur in Stoffwindeln um1-3°C niedriger ist.
  • ausgehend von einem durchschnittlichen Preis für Windeln und unter Berücksichtigung von Wasser, Waschmittel und Waschmaschinenverschleiß, kann man mit Stoffwindeln über 1000€ pro Kind sparen. Und während die Wegwerfwindeln in 300 Jahren noch nicht verrottet sind, können Stoffwindeln für mehrere Kinder genutzt oder gebraucht weiterverkauft werden.
(Quelle: Einfach Eltern – Stoffwindelschule)